Biosal

Kunstharzinjektagen

erhältlich als:

0,5 Liter Injektageflasche

 

Ursachen Anwendungsbereich Montage Verbrauch Sonderfälle Auch im Winter Was ist BIO Anwendungsbeispiele

Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -   Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -


Ursachen aufsteigender Feuchtigkeit
 

Aufsteigende Feuchtigkeit

Besonders bei älteren Gebäuden fehlt eine Horizontal-Isolierung oder sie ist durch Setzbewegungen und Salzeinflüsse im Lauf der Zeit schadhaft geworden. 

Das ständig feuchte Erdreich gibt Wasser an die Mauern ab, welches langsam aber stetig durch die Kapillaren der Mauern ungehindert aufsteigt. Die in gelöster Form transportierten Salze werden an der Maueroberfläche kristallin und damit hygroskopisch (d.h. sie ziehen Luftfeuchtigkeit an) und verstärken das Problem. Sichtbares Zeichen sind weiße Ausblühungen, im Volksmund "Saliter" genannt. Modergeruch und Schimmelbewuchs sind die Folge.

Neben sichtbaren Symptomen verschlechtert sich der Wärmedämmwert des Gebäudes dramatisch und bedingt erhöhte Energiekosten. Die Wohnqualität wird beeinträchtigt, das Objekt verliert an Wert.

Zu den häufigsten gesundheitlichen Folgen, die Bewohner feuchter Objekte erleiden, zählen rheumatische Erkrankungen und Asthma.


Problematische Kosmetik: Isolierputz

Vor der Trockenlegung feuchter Mauern schrecken zahlreiche Hausbesitzer zurück, weil sie diese mit hohen Kosten, sowie massiven baulichen Eingriffen verbinden.

In diesen Fällen wird zumeist der feuchte Verputz abgeschlagen und anschließend ein Isolierputz aufgebracht, was jedoch nur einen scheinbaren Erfolg bringt. Tatsächlich wird der Zustand der Bausubstanz drastisch verschlechtert, da die weiterhin aufsteigende Feuchtigkeit durch den Isolierputz an der Verdunstung gehindert wird.

Derart "isoliertes" Mauerwerk reichert sich bis zur Sättigungsgrenze mit Feuchtigkeit an, das Wasser steigt weiter bis es eine Möglichkeit zum Verdunsten findet. Feuchtigkeitsschäden solcher "Sanierungen" sind nicht selten jenseits der ersten Etage anzutreffen. 

Auch atmungsaktive Sanierputze können diese Auswirkungen nicht verhindern - nur verzögern -sind jedoch nach Herstellung einer Horizontal-Isolierung zu empfehlen.


Die intelligente Lösung:


BIOSAL revolutioniert durch die einfache Montage und die leicht verständliche Wirkungsweise alle traditionellen Mauertrockenlegungsverfahren und eignet sich für alle Mauerarten wie z.B. Ziegel, Naturstein und Beton.

BIOSAL ist eine Kombinationssystem, das sowohl porenverschließend (Kapillaren werden verschlossen) als auch hydrophobierend (durch Vergrößerung des Benetzungswinkels zwischen Flüssigkeit und Porenwand) wirkt und somit maximale Sicherheit gewährleistet.

Die neueste Entwicklung der BIOSAL Forschungsabteilung - die Kristalltechnologie - verstärkt die Wirkung und beschleunigt die Aushärtung (Gelierung) der BIOSAL Kunstharz-Isolierschicht. 

Die in BIOSAL  enthaltenen Kristalle fördern die Entstehung von CO² im Mauerwerk, wodurch die Bildung der Isolierschicht wesentlich unterstützt, die Kapillaren noch exakter verschlossen werden und bewirken eine zusätzliche Verfahrenssicherheit bei höheren Durchfeuchtungsgraden der Mauern.

Durch dünne Bohrlöcher dringt BIOSAL selbsttätig (drucklos) in das Mauerwerk ein und verteilt sich in den Kapillaren bis zu deren Sättigungsgrenze. Durch diesen Vorgang entsteht innerhalb der Mauer eine nach allen Seiten durchgehende Isolierschicht, die je nach Mauerstärke zwischen 20 cm und 25 cm stark ist. In den folgenden Tagen härtet BIOSAL zu einer dauerelastischen, salzresistenten, ökologisch unbedenklichen und wasserundurchlässigen Isolierschicht aus, deren Lebensdauer durch die in BIOSAL enthaltenen, unverrottbaren Kunstharze nahezu unbegrenzt ist.

 

BIOSAL Mauertrockenlegung

Nachdem die Isolierschicht hergestellt ist kann keine weitere Feuchtigkeit mehr aufsteigen, die oberhalb der Isolierschicht in der Mauer enthaltene Feuchte beginnt zu verdunsten. Die Austrocknungszeit dauert - abhängig von der Mauerstärke und dem Feuchtigkeitsgehalt - im Regelfall 1 bis 2 Jahre.

Da auch BIOSAL kein Wunder- oder Allheilmittel ist, darf nicht verhehlt werden, daß es Situationen gibt, die den Einsatz begrenzen. Diese sind insbesondere bei Druckwasser, Wasser- und Kanalrohrbruch gegeben. Um den garantierten Erfolg zu gewährleisten, steht daher bei BIOSAL nicht die Kaufentscheidung an erster Stelle, sondern die technische Freigabe durch unsere Techniker. 

Die hierzu notwendigen Feuchtigkeitsmessungen erstellen wir daher auch im eigenen Interesse ebenso kostenlos und unverbindlich, wie das nachfolgende Angebot.

Und für den Fall, daß wir mit BIOSAL nicht helfen können, erteilen wir einen kostenlosen Rat.

Ursachen Anwendungsbereich Montage Verbrauch Sonderfälle Auch im Winter Was ist BIO Anwendungsbeispiele

Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -   Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -    Informieren Sie sich über die attraktiven Sonderkonditionen für Ihr Projekt   -